Gelnhäuser Jazztage

Gelnhäuser Jazztage

3. Gelnhäuser Jazztage

Bereits zum 3. Mal organisieren die Stadt Gelnhausen und der Stadtmarketing- und Gewerbeverein vom 08. – 10. Juli die Gelnhäuser Jazztage.

Nach der gelungenen Premiere 2013 und der positiven Resonanz auf die 2. Gelnhäuser Jazztage 2014 wird es nach einem Jahr Pause 2016 wieder die Gelnhäuser Jazztage geben.

Grandios aufgelegte Musiker, tolles Wetter und ein großartiges Publikum an den verschiedenen Konzertorten: Mit hunderten Besuchern zogen die Organisatoren, Bürgermeister Thorsten Stolz und Dr. Alexander Möller, Vorsitzender des Stadtmarketing- und Gewerbevereins, eine durchweg positive Bilanz der neuen musikalischen Veranstaltungsreihe.

„Die Anwohner und Besucher haben diese neue musikalische Veranstaltungsreihe sehr positiv aufgenommen, die unzähligen Jazzfans und zufällig zu den Konzerten gekommenen Touristen waren schlichtweg einfach nur begeistert“, beschreibt der Bürgermeister die tolle Atmosphäre, die zwischen „Baurat“ und „Burgmühle“ in der gesamten Altstadt herrschte.

Erheblich dazu beigetragen habe die Gelnhäuser Jazz-Ikone Peter Glessing, der sich bei seinen Konzerten mehrmals dafür bedankte, Teil einer solchen Veranstaltung in der Barbarossastadt sein zu dürfen.

„Es ist eine tolle Sache, dass die heimische Gastronomie mitgezogen hat. Darauf wollen wir weiter aufbauen, denn eine solche Veranstaltung kann man nur gemeinsam auf die Beine stellen“, betont Stolz.
Möller stellt heraus, dass der Stadtmarketing- und Gewerbeverein mit den Jazztagen bewusst eine Veranstaltung unterstützte, die den kulturellen Bereich und die heimische Gastronomie stärke: „Unser Verein ist für die Gastronomen genauso da, wie für die Einzelhändler.“

Einig sind sich Stolz und Möller auch in einem weiteren Punkt: „Die Veranstaltung, eine Kombination aus kostenfreien Veranstaltungen in bzw. vor diversen Gaststätten/Cafes und kostenpflichtigen Konzerten, dem Eröffnungskonzert im Romanischen und dem Abschlusskonzert in der Marienkirche hat das Potenzial, sich zu einer festen Größe im kulturellen Leben von Stadt und Region zu entwickeln“.

3. Gelnhäuser Jazztage Das komplette Programm (Flyer) ersehen Sie hier ...

Programm der 3. Gelnhäuser Jazztage

Folgendes Veranstaltungsprogramm ist an den 3. Gelnhäuser Jazztagen vom 08. – 10. Juli 2016 vorgesehen:

Freitag, 08.07.2016

  • Zydeco Annie + Swamp Cats (Cajun und Zydecomusik Louisianas)
    Wann
    : 19.00 Uhr
    Wo
    :      Romanisches Haus/Untermarkt


    weitere Infos >>

Samstag, 09.07.2016

  • Gelnhausen Marching Brassband (Marching Jazz)
    Wann
    : 15.00 Uhr
    Wo
    :      Platz vor dem Kino & Pali/Röthergasse
  • Route 66 (Big Band, Swing, Soul, Latin; Rock)
    Wann
    : 15.30 Uhr
    Wo
    :      Platz vor dem Kino & Pali/Röthergasse
  • Boogieman’s Friend (Blues, Boogie Woogie, Rock ‘n‘ Roll)
    Wann: 19.00 – 23.00 Uhr
    Wo:      Platz vor dem Kino & Pali/Röthergasse
  • Tommie Harris Trio (Funky Blues)
    Wann: 17.00 – 21.00 Uhr
    Wo:      vor Lambertus Lounge & Moin Moin/Röthergasse
  • Rudi Richard’s Rambling Racoons (Jazz)
    Wann: 18.00 – 22.00 Uhr
    Wo:      zwischen Durrani und Gallo Nero/Röthergasse
  • FiveMenJazzy (Jazz, Swing)
    Wann: 16.00 – 20.00 Uhr
    Wo:      vor Klamotte/Langgasse
  • „Mac“ Haurin Quartett (Modernjazz)
    Wann: 18.00 – 22.00 Uhr
    Wo:      vor Culinarium/Langgasse
  • Uptown Swingtide feat. John Defferary (Kansas City Swing)
    Wann: 17.00 – 21.00 Uhr
    Wo:      Gasthaus Zum Löwen/Langgasse
  • Peter Glessing Swingtett & Birgit von Lüpke (Swing)
    Wann: 16.00 – 20.00 Uhr
    Wo:      Baurat/Kirchgasse

Sonntag, 10.07.2016

  • 4 and more Jazzmen (Dixie & Jazz)
    Wann: 11.00 – 13.00 Uhr
    Wo:      Café Calimero/Am Ziegelturm
  • Brasstime Big Band (Big Band Jazz)
    Wann: 14.30 – 16.30 Uhr
    Wo
    :      „Rosengärtchen“/an der Müllerwiese
  • Rick Cotton Singers; special guest: Glory to God (Gospel)
    Wann: 17.00 – 19.30 Uhr
    Wo:      Marienkirche/Obere Haitzer Gasse



    weitere Infos >>

3. Gelnhäuser Jazztage - Zydeco Annie + Swamp Cats

Genre: Cajun und Zydecomusik Louisianas
Herkunft: Deutschland
Auftrittszeit: Freitag, 8. Juli 2016; 19:00 Uhr
Spielort: Romanisches Haus/Untermarkt, 63571 Gelnhausen
Eintritt: 15 Euro (12 Euro ermäßigt). Im Vorverkauf (Infothek Rathaus), online im Ticketshop auf www.gelnhausen.de und an der Abendkasse erhältlich.

Seit Jahren wird die deutsche Musikerin Anja Baldauf zur leibhaftigen Zydeco Annie und taucht mit ihren Swamp Cats ein in die Cajun und Zydecomusik Louisianas. Mit jedem Lied erzählt Sie vom DEEP SOUTH Louisianas und trägt diese Magie weiter. Die Weite der Baumwollplantagen, heiße Nächte in den Bars von New Orleans, kreolische Lebensfreude , mystische Voodoo Klänge aus den Sümpfen, dorthin entführt Sie Zydeco Annie mit Ihrer Formation.

Swamp Cats - Längst gilt die Band als eine der besten europäischen Cajun- und Zydecobands, neben nicht wenigen Auszeichnungen zeugt ein immer voller Terminplan und stets begeistertes Publikum von Popularität und künstlerischer Qualität dieser Formation. Sie spielen die Musikvielfalt Louisianas, stampfenden Zydeco, traditionallem Cajun, gefühlvollen Blues, und Grooves wie aus dem Mardi Gras – scharf gewürzt wie eine Jambalaya.

3. Gelnhäuser Jazztage - Zydeco Annie + Swamp Cats

Weitere Infos unter: www.zydecoannie.de

Programm 3. Gelnhäuser Jazztage - Rick Cotton Singers

Genre: Gospel
Herkunft: USA, Deutschland
Auftrittszeit: Sonntag, 10. Juli 2016; 17:00 – 19:30 Uhr
Spielort: Marienkirche/Obere Haitzer Gasse, 63571 Gelnhausen
Eintritt: 15 Euro (12 Euro ermäßigt). Im Vorverkauf (Infothek Rathaus), online im Ticketshop auf www.gelnhausen.de und an der Abendkasse erhältlich.

Rick Cotton stammt aus Tucson, Arizona. Wie viele andere schwarze Musiker sammelte er seine ersten musikalischen Erfahrungen in der Kirche. Nach dem er nach Deutschland zog, spielte er zunächst in US Offiziers-Clubs und begleitete amerikanische Showstars wie B.B. King und Mariah Carey bei Live-Auftritten in Europa. Als Pianist der Jackson-Singers absolvierte er mehrere Tourneen, wieder mit der altvertrauten Gospel-Musik.

Über die Jahre baute er mit seinen äußerst talentierten Töchtern und befreundeten Musikern die Gesangsgruppe „Cotton Singers“ auf, die u. A. beim Gospel Festival in Magdeburg und bei Galas in Regensburg, Würzburg und Bottrop ihre neuen, peppigen Gesangs-Arrangements darboten.

 

Weitere Infos unter: www.berndhasel.com/gospel/artists/musicians/rick.html

Impressionen der Gelnhäuser Jazztage 2014

Impressionen der Gelnhäuser Jazztage 2014
Impressionen der Gelnhäuser Jazztage 2014